Pflanzenfärbungen - was der Garten so hergibt

[enthält ganz dezent Werbung für meinen eigenen Shop] 


(entschuldigt die Mini-Schrift.... Blogger lässt mich das grade nicht größer machen.... wird geändert, sobald Blogger mich wieder mag ;) )

Nachdem die ersten Färbungen mit Säurefarben gut gelungen sind, war es an der Zeit, die Farbpalette der Natur zu testen und mal zu schauen, was der Garten so hergibt.

Entstanden sind ein paar sehr kräftige, leuchtende Gelb-Färbungen und drei in Grüngelb. Gefärbt habe ich auf 4-fach Sockenwolle. Und weil in uns allen irgendwo eine kleine Prinzessin, ein magisches Zauberwesen oder ein kleines Einhorn steckt, habe ich auch einige Stränge mit silbernem Glitzerfaden ins Farbbad getaucht.
Mit dem Ergebnis bin ich sehr zufrieden. Die Alaunbeize scheint ganze Arbeit geleistet zu haben, die Wolle hat die Naturfarben gut aufgenommen.
Das war sicherlich nicht das letzte Mal, dass ich mit Pflanzenfarben experimentiert habe.
Wie gefällt es euch?
Die allererste Färbung in Naturfarben. Das Pflanzenmaterial stammt aus meinem Garten: Mädesüß


 Im Färbetopf. Sieht aus wie Spaghetti. Leider haben sich die Farbschattierungen im weiteren Färbeverlauf "aufgelöst" und die Farbe wurde recht gleichmäßig.



 3 Farbzüge aus Goldrute. Links der erste Zug, in der Mitte der 2. Zug und rechts der 3. Zug. Mir gefällt, welch unterschiedliche Schattierungen sich ergeben.


Goldrute hat eine extreme Färbekraft! Einfach knallig schön. Wo ist meine Sonnenbrille??


Alle meine Färbungen erhaltet Ihr auch in meinem Shop, der inzwischen zu etsy umgezogen ist. 
(Dawanda schließt ja leider Ende August).
Über einen Besuch würde ich mich freuen.

Welche Farben würdet ihr gerne mal in meinem Shop sehen? Schreibt mir doch einen Kommentar :)  

Aktuell

Monatsmaschen August

Im August habe ich vor allem an einem Projekt gearbeitet: meiner neuen Homepage mit Shop! Ja, du hast richtig gelesen! Ich habe einen neuen ...